Krippengruß

Heute kommt der Gruß aus der Krippe.
Hier wird täglich schwer ? gearbeitet. Mit selbstgemachter Knete, Wasserfarben und sonstigen Materialien.
Momentan verkleiden sich alle Kinder gern und das Bad wird als Planschraum genutzt.
Mit diesen Fotos wünschen wir Ihnen einen schönen 2. Advent und Nikolaustag.
Wir werden am Montag mit Waffeln von Martina Dämgen verwöhnt, passend zu unserer Nikolausfeier.
Es grüßt herzlich,
das Kita Team.

Hallo liebe Eltern,

gerne möchten wir Ihnen und ihren Kindern die Adventszeit ein wenig „versüßen“. Heute startet die erste Aktion und wir hoffen, sie bringt ein wenig Adventsgefühl und Vorfreude in ihre Herzen. Es gibt von der KITA ein vorweihnachtliches Geschenk zum Selbstgestalten. 

Für mehr Infos lesen Sie bitte die Anleitung.

WICHTIG:

Die Murmeln für die Adventsspirale können Sie an der Kita am Freitag 27.11.2020 am Törchen abholen. Für jeden gibt es ein Tütchen mit 24 Murmeln, die Sie gerne hierfür mit nach Hause nehmen dürfen.

Wir wünsche Ihnen ganz viel Freude beim Gestalten und einen schönen 1. Advent.

Liebe Grüße,

Meike Kielburger

Lilly-Fee-Gruppe

Heute kommt der Gruß von der Lilly-Fee Gruppe. Wir haben das große Glück mit der Projektgruppe donnerstags die Soonwaldhalle besuchen zu können (vielen Dank an die Gemeinde, den Bürgermeister) Hier haben die Kleinsten (des offenen Bereiches) die Möglichkeit sich in einem deutlich größeren „Spielraum“ mit unterschiedlichsten Materialien in ihren Bewegungsabläufen auszuprobieren.

Herzliche Grüße

Simone Herrmann

St. Martin 2020

Am vergangenen Mittwoch feierten wir mit Pfarrer Benjamin Engers einen kleinen St.Martinsgottesdienst auf dem Außengelände der Kita. Im Anschluss machten wir einen kurzen Umzug mit den selbstgebastelten Laternen. Unser Ziel war die Krippengruppe. Dort angekommen, sangen wir „Lichterkinder auf dieser Erde“ und teilten Laternen mit den Kleinen. Zur großen Überraschung gab es für jedes Kind einen leckeren Weckmann. (Von Globus gespendet).

Tatütata…tatütata…die Feuerwehr war da

Am 29.10.2020 besuchte uns die Freiwillige Feuerwehr Ellern in der Kita. Draußen auf dem großen Parkplatz vor der Kita durften die Kinder „brennende Häuser und Kerzen“ löschen und das  Feuerwehrauto mit der lauten Sirene und dem Baulicht bewundern. Die Vorschulkinder bekamen wichtige Informationen zum Thema Feuer von Feuerwehrmannchef Mario. Feuerwehrmann Uli präsentierte euch einen echten Feuerwehrmann in voller Montur mit Atemschutzgerät und Sauerstoffflasche. Ihr Kinder wart sehr beeindruckt und durftet die schwere Flasche auch kurz mal auf den Rücken nehmen. Wir sagen vielen Dank an die 6 Feuerwehrmänner: Mario Kretschmar, Uli Kirschner, Sebastian Dämgen, Sigfried Schwob, Matthias Hendricks, Andreas Stelter für ihre Einsatz. Zur großen Freunde der Kinder erhielt jedes Kind einen „Feuerwehrrucksack“, eine Spende vom Kreisfeuerwehrverband. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Mit dem Förster im Wald

Mit unserem Förster Jan Hannappel verbrachten die Vorschulkinder mit Marliese Brück und Selina Berg einen tollen Morgen im Ellerner „Mäuse – Bärenwald“. Der Förster erzählte uns, dass der Wald durch den viel zu heißen und trockenen Sommer sehr krank wurde und einige Bäume sogar abgestorben sind. Er zeigte uns Bäume die vom Borkenkäfer, das ist ein Schädling, befallen wurden.
An Hand eines Spiels mit Wasser und Zucker erklärte er uns kindgerecht wie Wasser in die Blätter kommt und was damit passiert, das war spannend. Genauso interessant war das Beschreiben und Raten von Tieren. Wir haben viel gelernt und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Vielen Dank an Förster Jan

 

Vorstellung Mirijam Hilgert

Sehr geehrte Eltern der Kindertagesstätte Ellern,
Mein Name ist Mirijam Hilgert und ich bin 18 Jahre alt. Ich werde die nächsten drei Jahre meine Teilzeitausbildung als Erzieherin machen. Montags, Dienstags und Freitags, werde ich in der Krippe sein und an den anderen beiden Tagen in der Schule. Ich spiele in meiner Freizeit Tischtennis im Verein und trainiere eine Kindergruppe in Kirchberg. Durch meine schulische Ausbildung als Sozialassistentin und den dazugehörige Praktika habe ich gemerkt, dass ich gerne als Erzieherin arbeiten möchte. Die Arbeit mit den Kindern gefällt mir sehr gut und die einzelnen Fortschritte der Kinder in den verschiedenen Altersstufen zu erleben, ist schön.
Mit lieben Grüßen,
Mirijam Hilgert

Gute Wünsche

Mit diesem Foto aus der „Corona“ Wald-Gruppe wünschen wir unseren Großen in der Schule einen guten Start. Wir hoffen sehr, dass Ihr von den vielfältigen Erfahrungen in der Natur profitiert habt und gerne an die letzten Wochen im Wald denkt. Frau Sunca, unsere Fotografin aus Ellern (www.deinvergissmeinnicht.de), hat wunderschöne Abschiedsfotos von euch im Wald gemacht.

Damit haben wir eine schöne Erinnerung an euch!

Vorstellung von Sarah Hilgert

Liebe Eltern der Kindertagesstätte Ellern,
Ich bin Sarah Hilgert. Ich bin die neue Bufdi. Ich bin 18 Jahre alt und spiele in meiner Freizeit sehr gerne Fußball und Tischtennis. Mein Bundesfreiwilligen Dienst mache ich im Kindergarten, weil ich mich sehr für Kinder interessiere und es echt spannend finde, wie sich Kinder in Laufe weniger Monate so schnell entwickeln und verändern können. Ich freue mich auf ein sehr schönes Jahr mit Ihren Kindern und auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Sarah Hilgert

Waldwochen in der Kita Ellern

Seit fünf Wochen treffen sich alle Vorschulkinder im nahegelegenen „Mäuse- Bärenwald“. Wir werden dort bis zu den Kitaferien bleiben und sicher noch viele Abenteuer miteinander erleben. Vergangene Woche hatten wir Besuch von Sigrid Thomaßen, die Leitung der ev öffentlichen Bücherei in Ellern. Sie verschenkte an die „Großen“ einen Büchereirucksack mit tollen Überraschungen. Dazu eine herzliche Einladung, auch nach der Kindergartenzeit immer mal bei der Bücherei vorbeizukommen und Bücher auszuleihen. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Am Freitag besuchte uns die zukünftige Lehrerin der Grundschule Rheinböllen im Wald und lernte schon mal ihre neuen „Erstklässler“ kennen.  Die Kinder zeigten ihr den ganzen Wald mit all den schönen Ecken und Verstecken, dem „Fenster zum Dorf“, dem „Dschungelbaum“ und den Dreckberg zum Klettern. Und macht uns das Wetter mal einen „Strich durch die Rechnung“, dann dürfen wir die Sonnwaldhalle nutzen. Ein herzliches Danke an die Verantwortlichen.