Faschingsfeier 2019

Am Dickendonnerstag fand unsere Faschingsfeier in der Kita statt. Alle Kinder durften verkleidet kommen. Bei Schminkaktionen und passender Musik wurde lustig gefeiert.

Das Angebot von Fr. Metz unsere Jungs und Mädchen zu stylen und frisieren wurde gerne angenommen. Ein großes Dankeschön dafür.

Neues aus der KiTa Ellern

Am 25. Februar 2019 war es soweit, die ehemaligen Vorschulkinder kamen uns in der Kita besuchen. In einer gemütlichen Runde erzählten uns die Erstklässler was ihnen in der Schule gut gefällt, aber auch was sie nicht so spannend finden. Es war eine schöne, gesprächige Runde und wir haben viel gelacht.

Im Anschluss daran nutzten wir die verbleibende Zeit, um noch einmal gemeinsam zu spielen. An diesem Vormittag freuten sich nicht nur die Kinder, sondern auch die Erzieherinnen staunten über das „Groß-werden“ der Ehemaligen.

Leseabend in der KiTa Ellern

Ende Januar trafen sich die 4- und 5-Jährigen mit Sarah Stelter und Katja Adam zum traditionellen Leseabend in der Kita. Schon lange beschäftigen sich die Kinder in den wöchentlichen Projektgruppen mit Büchern. An diesem Abend stand die Geschichte von Otfried Preussler „Das kleine Gespenst“ im Mittelpunkt. Mit Tischtheater in der ev. Gemeindebücherei (vielen Dank an die Vorleserin Frau Angela Schmitt), gruselig leckerem Abendessen und passenden Basteleien waren die Stunden spannend gefüllt. Alle waren sich einig: Das war ein gespenstig schöner Abend.

Vorlesetag in der Kita

Zum bundesweiten Vorlesetag am 16. November 2018 durften sich auch die Kinder der Kita Ellern über engagierte Vorleser freuen. Mit der Unterstützung von Frau Wiemann, Herrn Jörn Wilhelm und Frau Hauff gab es in gemütlicher Runde viele ausgiebige Reisen in die unterschiedlichsten Bilderbuchwelten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

St. Martin mit der KiTa Ellern

Am Samstag, 17. November trafen wir uns in der ev. Kirche in Ellern zu einem St. Martins Gottesdienst. Gemeinsam gestalteten wir Kitakinder mit Marliese Brück und Pfarrer Engers das Programm. Die Vorschulkinder spielten die modernere Fassung der St. Martinsgeschichte vor. Hilde, eine obdachlose Frau trifft einige Kinder beim Schlittenfahren. Die Kinder kommen mit Hilde ins Gespräch und Martin hat Mitleid mit ihr. Als sie so verfroren auf der Parkbank sitzt, zieht er seine Jacke aus und zerreißt sie in zwei Hälften. Martin gibt die eine Hälfte seiner warmen Jacke an Hilde ab und meint: „Meine Mama wird toben, aber sie tobt immer nur kurz“. Pfarrer Engers schlug im Anschluss den Bogen zur St. Martinslegende und mit einem Segen und dem Lied “Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit!“ ging es zum Martinsumzug durchs Dorf. Am Sportplatz erwartete uns schon die Feuerwehr mit einem riesigen Feuer und natürlich bekamen alle Kinder einen Weckmann.

 

Elternabend in der KiTa

Viele Eltern kamen in die Kita um sich bei der Elternausschusswahl zu engagieren, aber auch über die Möglichkeiten eines neuen Projekts zu informieren.

Frau Brautlecht, Frau Kayser und Frau Simic von der Kreisverwaltung stellten das Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ vor. An dem vom Landkreis kofinanzierten Pilotprojekt nehmen alle fünf Kitas der Verbandsgemeinde Rheinböllen teil. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren (Dezember 2017-Dezember 2020).

Ziel des Bundesprogrammes ist es, den Einstieg und den Verbleib in der KiTa zu sichern, denn gute Kindertagesbetreuung ermöglicht gleiche Chancen für ALLE Kinder. Um das Ziel zu erreichen, besteht die Möglichkeit bedarfsgerechte Angebote in den Kitas und/oder dem Sozialraum zu erproben.

TATÜTATA, die Feuerwehr war da!

Am 20. September 2018 kam die Feuerwehr auf einen Besuch in unserer Kita vorbei. Erst trafen sich die Vorschulkinder mit Mario Kretschmar und Sebastian Dämgen und lauschten gespannt den Erklärungen zum Thema Feuerwehr. Sie zogen die Kinder in ihren Bann und es blieb nicht nur bei theoretischen Ausführungen. Die Kinder durften alle „Werkzeuge“ genau begutachten. Mario präsentierte sich dann noch bewusst in voller Montur mit Gasmaske. Dies geschah mit dem Ziel den Kindern zu signalisieren, dass man im Ernstfall vor einer so aussehenden Person keine Angst haben muss.

Zum krönenden Abschluss durften wir alle mal einen Feuerwehrschlauch in die Hand nehmen und damit treffsicher „kleine, auf Holz gemalte Brände“ löschen!

Ein großes Dankeschön der Feuerwehr Ellern für ihren ehrenamtlichen Einsatz in unserer Kita. Es war ein toller Vormittag!!

25 Jahrfeier in der KiTa Ellern

Am 01.10.1993 wurde der damalige zweigruppige Kindergarten Ellern eröffnet. 25 Jahre sind vergangen und wir nennen uns nun Kindertagesstätte. Mit einem offenen Bereich für Drei- Sechsjährige und einem Krippenbereich hat sich das Angebot über die Jahre verändert. Durch den strukturell bedingten Wandel wurde das Angebot erweitert und den Bedürfnissen der Eltern angepasst.

 

So feierten wir am Freitag, 21.09.2018 mit den Eltern und Kindern ein fröhliches und buntes Familienfest anlässlich unseres Jubiläums. Es war eine schöne Geburtstagfeier mit Geschenken an den Kindergarten, einem Happy Birthdaylied, einem Stehcafe und Fingerfoodbuffet. In jedem Raum konnten die Kindern mit ihren Eltern ein Angebot nutzen und zwischen Gestalten mit Ton, Bastelangeboten, Schminken und Tatoobemalung, Sinneserfahrung mit Rasierschaum, sägen und bemalen auswählen.

Ein Höhepunkt war das gemeinsame Theater vom Räuber Hotzenplotz mit Kindern und Eltern.

Es war ein gelungener und fröhlicher Nachmittag.

Holzkerb 2018

Besucht uns mal im Kindergarten, da ist es wunderschön… Mit diesem Lied haben wir alle Ellerner und Besucher der Holzkerb am 26.08.2018 zu uns in die Kita eingeladen. Es lohnte sich, einen Blick in die neu angebauten Räume der Krippe zu werfen und die Veränderungen im „offenen Bereich“ zu entdecken.  Viele kamen zu einem „Schwätzchen“ bei Kaffee und Kuchen vorbei und wir haben uns sehr darüber gefreut.

Ein Höhepunkt war der gemeinsame Liedvortrag mit dem Männergesangverein „MGV 1863 Ellern e.V.“ auf dem Festplatz.

Konzeptionstage 2018

Am 13.09. und 14.09.2018 waren unsere Fortbildungstage mit der Referentin Fr.Herrmann vom „Bildungsseminar e.V.“. Im Rahmen der Konzeptionsüberarbeitung übten wir eine professionelle Haltung bei Entwicklungs- und Bildungsprozessen.

Es waren die ersten 2 interessanten Tage der Fortbildung, die wir im Januar 2019 fortsetzen werden.